Tag Archives: Life

Mango testet für Euch:

Diesmal: Fasten!

—–> Bitte hier weiter diskutieren! Danke!

Genauer genommen Abstinenz. Ich habe mir vorgenommen, ein wenig meinen Körper zu entschlacken, bzw. zu “reinigen”. Quasi Frühjahrsputz für den Körper und Seele. Ich ernähre mich von nun an von Luft und Liebe! :D Ok, so schlimm wird es nicht sein…

Unter Abstinenz versteht man laut Wikipedia:

Wird nur eine bestimmte Art der Nahrung – beispielsweise Fleisch – oder ein Genussmittel weggelassen oder eingeschränkt, spricht man von Enthaltung oder Abstinenz.

Bye bye leckere Makronen, fettige Speisen, Süssigkeiten, Alkohol & Co. Das bedeutet nur eines für meine Mitmenschen: eine zickige Anna hoch 2! Denn ich bin total schlecht gelaunt, wenn ich nichts (Süsses) esse. Also eine Herausforderung für beide Seiten. Zum Glück dauert dieses Experiment aber nur 7 Tage.

Ich habe mir eine persönliche Liste zusammengestellt:

  • viel Wasser und Entschlackungstees
  • sehr wenig Obst und Gemüse
  • ein kleines Abendessen, vorzugsweise Salat
  • mageres Fleisch ist in kleinen Mengen ohne Sauce und Beilage erlaubt
  • kein Frühstück und Mittagessen
  • Kein Kaffee ausser Espresso
  • kein Käse, Brot, Alkohol, Süssspeisen, Pizza, usw.
  • keine Kartoffeln, Nudeln, Reis
Ich bin schon sehr gespannt und neugierig, was mich erwartet! Ich werde es auch natürlich einwenig über Twitter und hier dokumentieren.
Also falls ich in nächster Zeit etwas mürrisch bin – Ihr wisst, warum! :D
Haltet mir die Daumen, dass ich es durchhalte und hoffentlich ein besserer Mensch werde. :)

Advertisements

16 Comments

Filed under Life, Personal

Mehr Glück als Verstand :D

Wie ich schon auf Twitter gestern berichtet habe, haben mein Freund und ich uns entschlossen, das Ferrari World in Abu Dhabi zu besuchen. Ich weiß nicht, ob es jemand von Euch weiß, aber ich habe MEGASCHISS vor Achterbahnen! Liegt aber vielleicht daran, dass ich nie eine richtige Achterbahn gefahren bin (ist die ‘Zwergenhochschaubahn’ im Prater eine Achterbahn btw?). Ich konnte die Nacht davor kaum schlafen und dachte nur noch an die schnellste Achterbahn der Welt, Formula Rossa, die ich natürlich fahren müsste, bin ja keine Memme… und so.

Ich war SO a.u.f.g.e.r.e.g.t.! Bei der Autofahrt auf die YAS Island stellte ich mir mich kreischend in der Bahn vor, mir taten schon die Sitznachbarn leid! ABER!! Gott, oder wer auch immer da oben abhängt, hatte Erbarmen mit mir! Denn ausgerechnet die drei schlimmsten Attraktionen waren auf Wartung! :D Was für ein Glück!

Diesmal bleibe ich also noch verschont, aber wir haben Gratistickets für das nächste Mal bekommen, da werde ich das Ding wirklich fahren müssen!

Ein Bericht von gestern mit tollen Fotos folgt demnächst, denn eine kleine Achterbahn bin ich dennoch gefahren und wollte gleich noch einmal! Also traut Euch! Naja, mal schauen, was ich nach der Formula Rossa berichten werde…

Hier ein nettes Video, was mich gestern erwartet hätte, wo selbst Alonso & Massa Gänsehaut kriegen:

 

10 Comments

Filed under Travel

Social Network

Endlich haben mein Freund und ich die Zeit gefunden, ‘The Social Network’ anzuschauen.

Der Film ist wirklich gut gemacht; Mark scheint aber ein ziemlicher Arsch (gewesen) zu sein. ;) Und ich glaube auch nicht, dass Mark so ein “Über-Nerd” ist, wie er im Film dargestellt wurde. Auf jeden Fall empfehlens- und sehenswert!

Anbei noch das erste Lied, welches im Film vorkommt: White Stripes (ich liebe sie!!) – Ball And Biscuit:

7 Comments

Filed under Life, Music, Other

10 Facts About Me – Part II

  1. Ich mache immer Eselsohren in Büchern und Zeitschriften – meine Mitmenschen hassen sie.
  2. Ich hasse abwaschen und kriege davon Rückenschmerzen.
  3. Mein Traum ist es, nach Capri zu reisen.
  4. Ich spreche drei Sprachen fließend (Deutsch, Englisch, Russisch), Französisch und Italienisch verstehe ich ganz gut, Latein habe ich wohl schon verlernt…
  5. Ich liebe Widersprüche und Antiwitze!
  6. Ich lese gern zuerst die letzte Seite im Buch – egal wie viele Zeilen dort stehen.
  7. Ich mag rote Rosen einfach nicht.
  8. Ich stehe auf Hello Kitty und Robbie Williams.
  9. Ich mag langsame Menschen nicht, die ewig an der Kassa brauchen, im Weg auf der Straße stehen, zu langsam fahren, etc.
  10. Ich habe zwei verschiedene Augenfarben.

Die Bilder sind von 2008, als ich mich noch -für meine Verhältnisse- stark geschminkt habe und eine schlechte Mascara verwendet habe.

10 facts about me – part I

26 Comments

Filed under Beauty, Life, Personal

Tulips

Ich beziehe mich hiermit auf diesen Post, genauer gesagt auf Punkt 2.

Zufällig liegt der Blumenladen neben dem Metzger (warum ich eigentlich unterwegs war) – oooh… so hübsche Tulpen! – kaufen, nicht kaufen? – aber ich wollte mich doch zurückhalten – oh, sie haben auch Tulpen in lila – 15 Stück bitte!

Nun stehen diese wunderschönen Blümchen im Arbeitszimmer und erleichtern die Arbeit am Computer:

14 Comments

Filed under Life

Let’s Do Something Gooood!

Ich bin mir sicher, dass viele von Euch einen iTunes Account besitzen. Denn jetzt kann man ganz leicht für Japan über den iTunes Store spenden! Die Geldspende im vollen Umfang geht an das Amerikanische Rote Kreuz.

Es geht supereinfach! So, als würde man ein Lied kaufen! Unten seht Ihr genauere Infos zum Ablauf. Wer also spenden will, kann das HIER machen!

Egal, wie hoch der Spendenbetrag auch ist, es hilft!

Ich habe schon gespendet! Und Ihr?

Ach ja: ich verdiene keinen Cent damit, nur damit das klar ist. ;)

Falls der Link bei jemanden nicht klappt; einfach auf die iTunes Store Startseite gehen, dann müsste dieser Hinweis erscheinen. Draufklicken und den Anweisungen folgen:

ICH DANKE EUCH!

8 Comments

Filed under Life, People, Personal

Nein, danke? EDIT

Bei den Gossip Girlz bin ich über diese ‘äusserst hübschen’ T-Shirts gestolpert:

Ich gebe zu, die T-Shirts sind nur ein Vorwand (Fashion, ne?) um über ein ernstes Thema auf meinem Blog zu schreiben.

Ihr habt es alle bestimmt schon mitbekommen, was gerade in Japan passiert. Gebannt starre ich jeden Morgen nach dem Aufwachen auf den Fernseher und höre eine schlechte Nachricht nach der anderen. Heute Früh hatte ich gar keine Lust, hinzuschauen, aus Angst vor neuen Hiobsbotschaften.

Was mich jedoch ärgert ist, dass in einem bestimmten Land mehr Panik herrscht als in dem Land, das momentan davon betroffen ist. Statt erst einmal abzuwarten, was tatsächlich vorgeht (wie ich das mitbekommen habe, wird nur gemutmaßt, da alle Sensoren defekt sind) und daraus zu lernen, herrscht “hier” purer Aktionismus. Dieser Aktionismus ist getrieben von einer Opposition und Panikmachern, die aus jedem Funken Profit schlagen, nie aber die ganze Bandbreite betrachten wollen. Gibt es irgendwelche Alternativvorschläge? Wird der Bau neuer Kohle- bzw. Ölkraftwerke willkommen geheißen? Protestiert man nicht gegen Biogasanlagen, die in manchen Dörfern gebaut hat? Protestiert man nicht auch gegen Stromleitungen aus dem Osten in den Süden, die saubere und erneuerbare Windenergie fördern soll? Soll man schön Weizen verbraten, wo es noch genug Hunger auf der Welt gibt? Gesunder Menschenverstand sagt doch, dass es nicht DIE optimale Lösung gibt: sauber, erneuerbar, 100% sicher, unsichtbar, effizient, günstig, CO2 frei usw. Folgerichtig müsste die Angelegenheit holistisch betrachtet werden (wie eigentlich alles…). Atomenergie = günstig, effizient, geringer CO2 Ausstoss, fehlerintolerant. Öl und Kohle = CO2, klimaschädigend (wer weiß, wie schlimm die Folgen der Erderwärmung sind?), günstig, fehlertolerant. Ich bin keine Expertin, aber zu sagen: “hey beschließen wir einen Ausstieg bis 2022 und hoffen, dass es bis dahin DIE Energiequelle schlechthin gibt, ist doch milde gesagt “kurzsichtig”. Vor Allem mit dem Hintergrund, dass die Nachbarn von Österreich und Deutschland von der Kernkraft abhängig sind. Denken einige Atomkraftgegner, dass mit der Abschaltung von 17 AKWs Deutschland gerettet ist? Frankreich wird mit 80% Atomstromanteil und 58 AKWs nicht so schnell abrücken. Es wäre wenigstens Konsequent, wenn die deutschen Gegner auch im franz. Elsass protestieren würden… oder in der Schweiz (und den Strom mit ihren Hamstern und Fahrrädern selbst erzeugen würden). Manche würden sagen, dass man vor der eigenen Haustüre zuerst kehren sollte. Ok, jemand muss ja mal den Anfang machen… was passiert nur, wenn man Strom importieren muss? Schließlich wächst der Strombedarf und nicht umgekehrt!

Ich frage mich, wieviel Prozent der Gegner den teureren Stromtarif gewählt haben, um nur noch erneuerbare Energie zu nutzen?! Jeder will seinen Flatscreen und Waschmaschine nutzen. Wieder einmal Panik, wieder einmal Aktionismus, wieder einmal Schwarz-Weiß Malerei…

Ich sehe eine gewisse Analogie zu den Tierschützern und Lederschuhträgern.

Ach, und sagt bloß, es geht mich nichts an, da ich in Österreich lebe. ;)

EDIT:

Hier noch ein Bericht, der es genau auf den Punkt bringt.

76 Comments

Filed under Fashion, Life

Welcome!

Ja, vor genau einem Jahr am Weltfrauentag erblickte mein kleiner Blog die Tumblr-Welt. Er wuchs und wuchs, hatte ein paar Kinderkrankheiten, die ihm aber nie ernsthaft schadeten. Jetzt, nach einem Jahr, war es an der Zeit! Mein kleiner Blog ist reif genug geworden, das Tumblr-Nest zu verlassen und in die große weite WordPress-Welt zu wechseln!

Der große Umzug ist vollbracht, die Beiträge wurden importiert, die Kommentare blieben aber bei Tumblr. Wer also nachlesen will, klickt hier.

Im Hintergrund habe ich immer wieder mit WordPress gearbeitet und Stück für Stück mich hier reingelesen, überlegt, mich umentschieden und so weiter.

Schön, dass Ihr hergefunden habt! Wie Ihr seht, herrscht hier ein neues Layout und Design. Die Suche ist viel besser als bei Tumblr und die Aufteilung gefällt mir sehr gut! Mit dem Design bin ich aber noch nicht ganz zufrieden, also werden noch ein paar Änderungen stattfinden.

Ab sofort gibt es größere Fotos! Juchu! Und das blöde Disqus bin ich auch los! Die Smilies werden jetzt hier so angezeigt: :-D

Den Chat würde ich gerne wieder einfügen, aber im Moment funktioniert es nicht, ich warte auf die Hilfe von Cbox. Immer her damit, mit den Verbesserungsvorschlägen!

Zwei Artikel habe ich noch verfasst, damit Ihr was zum Nachlesen habt. ;)

Ich danke Euch, meine lieben Leser! Eine Million eindeutiger Besucher und 2 Millionen Klicks in nur einem Jahr! Vielen Dank! Das zeigt mir, dass ich das Richtige mache!

Eure Anna

PS.: Der Blog bei Tumblr bleibt bestehen, wird aber nicht mehr fortgesetzt.

28 Comments

Filed under Life

I love Vienna!


Wohooo! I love Vienna! :)

Leave a comment

Filed under Life

Zu recht?

Ich weiß, es passt nicht zu meinem Blog, aber ab und zu habe ich auch ernstere Themen hier angeschnitten, die mich beschäftigen. 

Dr. Guttenberg hat das Handtuch geworfen. Zu recht? Dann müssten eigentlich alle Politiker zurücktreten. Es war “der schmerzlichste Schritt seines Lebens”.

Und um einen Hauch Mode hier reinzubringen: 

Quelle

1 Comment

Filed under Other

Galliano’s racist rant in a bar

Without any words. So sad…

1 Comment

Filed under Fashion, People

36 Lebensregeln

 

  1. Nehme niemals, unter keinen Umständen eine Schlaftablette und ein Abführmittel in der gleichen Nacht.
  2. Mach dir keine Sorgen, was die Leute denken, sie tun es nicht sehr oft.
  3. Zur Kirche zu gehen macht dich nicht mehr zu einem Christen, als dich das Herumstehen in einer Garage zu einem Auto macht.
  4. Künstliche Intelligenz ist kein Ebenbild der natürlichen Dummheit.
  5. Wenn du zwischen zwei Übeln wählen musst, dann nimm dieses, welches du noch nie versucht hast.
  6. Meine Vorstellung von der Hausarbeit ist es, den Raum mit einem Blick zu fegen.
  7. Nicht eine Spur eines Beweises unterstützt die Vorstellung, dass das Leben ernst ist.
  8. Eine Person, die nett zu dir, aber grob zu dem Kellner ist, ist kein guter Mensch.
  9. Für jede Aktion gibt es ein gleichartiges und entgegengesetztes Regierungsprogramm.
  10. Wenn du wie dein Pass-Photo aussiehst, dann brauchst du wahrscheinlich die Reise.
  11. Rechnungen reisen durch den Briefkasten mit doppelter Geschwindigkeit der Gehaltsbriefe.
  12. Ein Gewissen ist das, was schmerzt, wenn sich alle Ihre anderen Teile von dir so gut anfühlen.
  13. Esse gesund, bleibe fit, stirb sowieso.
  14. Männer sind von der Erde. Frauen sind von der Erde. Komme damit klar.
  15. Kein Mann wurde jemals erschossen, während er das Geschirr abgewaschen hat.
  16. Eine ausgewogene Ernährung ist ein Muffin in jeder Hand.

    More after the click: Continue reading

Leave a comment

Filed under Other